Buergerpost in Burg-Birkenhof

Als sich die Postagentur im November 2015 aus unserem Ortsteil (KirchzartenBurg Birkenhof) zurückgezogen hat, hatten wir vom Bürgerverein die Befürchtung, dass auch die anderen Geschäfte am zentralen Burger Platz – Sparkasse, Friseur, Bäcker und Naturkostladen – darunter leiden könnten und möglicherweise weitere Schließungen folgen. Wir wollten den Burger Platz als kommunikativen Treffpunkt erhalten. Deshalb haben wir nach einem Weg gesucht, die Post bürgerschaftlich zu organisieren. Daraus wurde die ,Burger Bürger Post und Mehr‘, denn neben Postangeboten gibt es auch Schreibwaren und Zeitschriften sowie eine Tauschbörse, einen öffentlichen Bücherschrank und Regalfächer, in denen Einheimische ihre eigenen Produkte anbieten können.
Bei der ganzen Sache kooperieren Bürgerverein und das Hofgut Himmelreich, das die Geschäftsführung innehat. Die Post hat uns mit der vorherigen Betreiberin eine Fachfrau zur Seite gestellt, die unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen eingearbeitet hat. Auf lange Sicht ist es unser Wunsch, einen integrativen Arbeitsplatz für eine Person mit Behinderung einzurichten. Das Engagement ist überwältigend.”
20 Helfer, vor allem Frauen, teilen sich die Arbeit am Schalter. Dadurch ist es möglich, dass unsere Bürgerpost von Montag bis Samstag täglich geöffnet hat – und das, obwohl sie komplett ehrenamtlich organisiert ist.
Das Engagement ist überwältigend. Ohne die vielen Mitarbeiterinnen, die hier täglich ihre Arbeit verrichten, wäre dieses Projekt nicht möglich. In unserem Laden steht auch ein Sofa, und manchmal kommen die Leute, setzen sich dorthin und sagen: ,Es ist einfach schön, hier zu sein.‘ Was uns jetzt, nach dem ersten Betriebsjahr riesig freut: Wir schreiben keine roten Zahlen, der Laden trägt sich finanziell.
23.7.2017, Ulrich Albicker

Ulrich Albicker (45), hauptberuflich Pastoralreferent, hat im Kirchzartener Ortsteil Burg-Birkenhof die “Bürgerpost” mit aufgebaut:
Mehr auch auf http://www.badische-zeitung.de/wie-unterschiedlich-buerger-sich-in-ihrer-gemeinde-engagieren

Dieser Beitrag wurde unter Engagement, Freiwillig, Genossenschaften, Hilfe, Hochschwarzwald, Markt, Oeffentlicher Raum, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort