Buerger zahlen, die Banken nicht

Die Krisen-Kredite der EZB und der Rettungsschirme summieren sich schon heute auf knapp 1,4 Billionen Euro, und wenn der neue ESM mit der geplanten vierfachen Hebelung dazu kommt, dann werden irgendwann sogar Kredite im Umfang von 3,4 Billionen Euro vergeben sein. Jahr um Jahr werden die Bürger tiefer in die Haftung hineingezogen, und wenn sie eines Tages aufwachen und verstehen, dass sie und ihre Kinder nun zu Gläubigern der Südländer geworden sind und ihre Rente dort einfordern müssen, dann wird es zu spät sein. Sie werden um ihr Geld streiten, dabei den Hass der Schuldner auf sich ziehen und doch nicht viel erreichen. Im Endeffekt werden sie ihren Schuldnern das Geld zur Tilgung ihrer Schulden schenken müssen……
Alles vom 12.11.2012 von Hans-Werner Sinn bitte lesen auf
http://www.welt.de/print/wams/debatte/article110893637/Die-Banken-kommen-davon-der-Buerger-zahlt.html

Dieser Beitrag wurde unter EU, Finanzsystem abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort