Bruederlichkeit Christen-Juden

Die Woche der Brüderlichkeit der “Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit” wird mit einer Feier am Montag, 11. März, 19 Uhr, im SWR-Studio, Kartäuserstraße 45, 79098 Freiburg, eröffnet. Wilhelm Schwendemann führt in das Jahresthema “Mensch, wo bist du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft” ein.
Franz Brockmeyer spricht am Mittwoch, 13. März, 19 Uhr, über “Gertrud Luckner – eine Frau widersteht der NS-Diktatur” in der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule, Kirchstraße 4.
Am Donnerstag, 14. März, 19.30 Uhr, wird der Film “Aimée und Jaguar” im Theater des Augustinums am Weierweg gezeigt.
Über “Starke Frauen in der Bibel” spricht am Sonntag, 17. März, Gertrud Rapp von der Erzdiözese um 19 Uhr im Petrus-Paulus-Gemeindezentrum, Lorettostraße 61.
Und um Land und Leute in Israel und den Blickwinkel auf Jerusalem geht es am 21. und 28. März bei den Lichtbildervorträgen von Hans Ulrich Steyman und Ingrid Huber. Beide haben mehrere Monate in Jerusalem gelebt und gearbeitet. Beginn in der Pfarrei St. Martin am Rathausplatz ist jeweils 19.30 Uhr.
7.3.2019, http://www.gcjz-freiburg.de

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Freiburg, Global, Kultur, Religion, Vereine, Zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort