Botanischen Garten – Nachwachsende Rohstoffe, Pflanzen, Produkte

Vom 9. bis zum 17. Juni 2012 findet zum neunten Mal bundesweit die “Woche der Botanischen Gärten“ statt. Das  diesjährige Thema lautet: “Nachwachsende Rohstoffe – Pflanzen, Produkte, Perspektiven”. Unter nachwachsenden Rohstoffen versteht man land- und forstwirtschaftlich erzeugte Produkte, die gezielt zu Zwecken außerhalb der Nahrungs- und Futtermittelherstellung angebaut und weiterverarbeitet werden. Sie finden in vielen Bereichen der Industrie Verwendung und werden energetisch zur Erzeugung von Wärme, Kraftstoffen oder Strom genutzt. Nachwachsende Rohstoffe sind im Gegensatz zu den fossilen Ressourcen erneuerbar, potentiell unerschöpflich und gelten als klimaneutral. Dennoch wird ihre Nutzung kontrovers diskutiert, da sie auch Probleme aufwirft. Hierzu gehören u.a. der im Vergleich zu fossilen Brennstoffen niedrigere Brennwert von Biomasse, der einen verstärkten Anbau von Energiepflanzen notwendig macht und der damit verbundene Flächenverlust für den Anbau von Nahrungsmitteln. Über die Vor- und Nachteile der Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen informiert anlässlich der Woche der Botanischen Gärten 2012 eine Ausstellung zum Thema, die auch im Botanischen Garten Freiburg gezeigt wird.
http://www.botanischer-garten.uni-freiburg.de/PDF-Dateien/WocheBG2012ProgrammFreiburg.pdf 

Die Ausstellung informiert über 15 Schautafeln zu den Nachwachsenden Rohstoffen (Nawaro’s):

Nachwachsende Rohstoffe – „Flower Power oder Blümchentee?“

Energiepflanzen
Energiepflanzen 1 | „Watt ihr Volt!“
Energiepflanzen 2 | Biogas & Kompogas (Mais, Grasarten, Getreide)
Energiepflanzen 3 | Biogene Festbrennstoffe (Bäume: Weide, Pappel)
Energiepflanzen 4 | Biokraftstoff (Raps, Zuckerrüben, Soja)
Energiepflanzen 5 | Die Ölpalme – „Eine Hand schmiert die andere“

Industriepflanzen
Industriepflanzen (Allgemeine Informationstafel)
Industriepflanzen 1 | „Pflanzen machen Kleider“ (Baumwolle, Lein, Fasernessel)
Industriepflanzen 2 | „Schwamm drüber…“ – Reinigungsmittel und Kosmetika
Industriepflanzen 3 | „De Zweedackderbeblankunk is fuffzsch“ – “Trabbi” und Co
Industriepflanzen 4 | Die Kiefer – „Ein Industriebaum durch und durch“
Industriepflanzen 5 | „Ein Gras für alle Fälle“ (Miscanthus)
Industriepflanzen 6 | „Regenmantel, Ratzefummel und Karkasse“ (Hevea brasiliensis)
Industriepflanzen 7 | Von Aardappelen bis Grumbeeren: Kartoffeln – die tolle Knolle
Industriepflanzen 8 | „Es jrient so jrien…“ – rote, braune und grüne Algen
Nachhaltigkeit
Mehr auf http://www.nawaro-in-gaerten.de/ausstellung.html

 

Dieser Beitrag wurde unter Biomasse, Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort