BLNN – Obstsorten – Amphibien

Bei der Mitgliederversammlung des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz (BLNN) berichteten die Leiter der Arbeitsgruppen (AGs) über eine Reihe aktueller Projekte. So werde oberhalb von St. Georgen neuerdings eine ehemals verwilderte Streuobstwiese gepflegt, erläuterte Harald Horbach von der AG Naturschutz. Ziel sei es, strukturreiche Lebensräume und regionale Obstsorten zu erhalten. Außerdem kümmere man sich um Amphibien – etwa am Schönberg und im nördlichen Mooswald. Ein Schwerpunkt des Freiburger Entomologischen (= insektenkundlichen) Arbeitskreises, kurz “Freak” genannt, ist seit Jahren die Erforschung der Käferfauna des Kaiserstuhls. “Es handelt sich um ein Langzeitprojekt”, so Freak-Sprecher Frank Baum. Die Arbeiten gingen gut voran, im Winterhalbjahr wolle man erneut Vorträge zu insektenkundlichen Themen anbieten. “Die letzten waren gut besucht, neue Interessenten sind stets willkommen”, betonte der Biochemiker.
Als weitere Arbeitsgruppe hat sich dem BLNN auch der Botanische Exkursionskreis Südbaden angegliedert. “Er entstand vor rund 20 Jahren aus einem Zusammenschluss pflanzenkundlich interessierter Studenten”, erläuterte der stellvertretende Vorsitzende des Landesvereins, Albert Reif.
Die angebotenen Exkursionen (siehe unter “Termine”) richteten sich indes nicht nur an fortgeschrittene Botanik-Freunde, sondern auch an Einsteiger. Reif, der die Versammlung in Vertretung für die beruflich verhinderte Vorsitzende Regina Ostermann leitete, wies darauf hin, dass alte Mitgliederzeitschriften kostenlos abzugeben seien, weil man den bisherigen Archivraum im Lycée Turenne an der Schützenalle habe aufgeben müssen. Die Hefte lägen nun im Herderbau, Tennenbacher Straße 4, im Endbereich des Ganges zur Fakultätsbibliothek Forst im ersten Stock, Interessenten könnten sie dort mitnehmen.
Ein weiteres Thema war, wie sich die Kooperation zwischen BLNN und Naturmuseum zukünftig enger gestalten lasse. “Die Geschichte des Vereins ist ja sehr mit dem Naturmuseum verbunden”, meinte dessen Leiterin Caroline Hilti. Laut Albert Reif sei die Unterzeichnung eines Abkommens geplant, eine Zusammenarbeit beispielsweise bei der Herstellung von Umweltbildungsmaterialien möglich.
Wahlergebnisse: Vorsitzende Regina Ostermann, stellvertretender Vorsitzender Albert Reif, Rechner Wolfgang Müller, Bibliothekarin Barbara Hahn, Schriftführer Joachim Bammert (alle wie bisher), Schriftleiterin Martina Attinger (für Susanne Vonarb).
Mitgliederzahl: 496.
Termine: Botanische Exkursionen ins Liliental bei Ihringen (12. Mai), ins Wild- und Klausener Tal bei Geisingen (1. Juni), zum Buchberg bei Blumberg (22. Juni), weitere naturkundliche Exkursionen in die Hochvogesen (30. Juni) und zum Lotharpfad im Nordschwarzwald (14. Juli), Vorstellung der neuen Wald-Dauerausstellung im Naturmuseum (13. Juni), Mitwirkung beim Tag der Artenvielfalt (15. Juni), Vortrag über die Häfen am Oberrhein (4. Juli).
Kontakt: Regina Ostermann,   07824/ 661381, Internet: http://www.blnn.de
3.5.2013, Andreas Braun

Dieser Beitrag wurde unter Ehrenamt, Naturschutz, Obst, Umwelt, Vereine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort