Schuluniform

Home >Bildung >Schulen >Schuluniform

Blick nach Westen über eine Herde von Schafen zum Moosbuck (Monte Scherbelino) am 7.5.2013

 

  • Stuttgarter Schule kämpft gegen Hot Pants und tiefe Ausschnitte (21.6.2013)
  • Schuluniform müsste modisch sein (13.12.2012)
  • Die Uniform zeigt, wie wichtig und privilegiert gute Schulausbildung ist (30.5.2008)

 

 

 

Stuttgarter Schule kämpft gegen Hot Pants und tiefe Ausschnitte

Schülerinnen des Evangelischen Heidehof-Gymnasiums in Stuttgart droht demnach zunächst eine Ermahnung, wenn sie zu knapp bekleidet erscheinen. Bringe das nichts, müssten die Betroffenen schwarze T-Shirts überziehen – in Größe XXL. Eine Sprecherin des Kultusministeriums sagte am Freitag, an öffentlichen Schulen seien die rechtlichen Möglichkeiten für Kleidervorschriften sehr eingeschränkt. An Privatschulen hingegen gehe das viel einfacher, weil dort über privatrechtliche Verträge viel geregelt werden könne….
Alles vom 21.6.2013 auf www.SWR.de 
    

Als alter Mann  ….
Als alter Mann frage ich mich, warum sich Mächen und junge Frauen so entkleiden. Fahre ich mit dem Rad die Dreisam entlang, zeigen mir viele junge Frauen ihre sekundären Geschlechtsmerkmal ganz offen. Warum?
Kann das nicht ganz evolutionstheoretisch als ein Zeichen von Paarungsbereitschaft gelten? Das Problem ist nur: Eigentlich sind solche Signale für den “Märchenprinz” gedacht. Doch auch 13jährige Pubertierende oder auch alte Säcke empfangen diese Signale – und ruckzuck wird man in die falsche Schublade einsortiert. Ich weiß manchmal nicht, wo ich hinschauen soll, um nicht als sexistisch zu gelten …
22.6.2013, Werner Ketterer
   

Markenklamotten gegrenzen aus
Schuluniformen finde ich persönlich sogar sehr gut, allerdings sollten diese dann auch der Zeit angepasst und wenn es denn gehen sollte auch Modisch sein. Die Schuluniform dient nicht dazu die Schüler auszugrenzen sondern eher die optische Klassenunterscheidung aufzuheben. Wenn alle das selbe tragen und niemand durch das Tagen oder eben Nichttragen von Markenklamotten ausgegrenzt werden, schafft das ein viel angenehmeres Klima. Viele öffentliche Schulen in Amerika, England und Japan haben gezeigt, dass dies mit Erfolg gekrönt ist. Warum auch nicht in Deutschland an den öffentlichen Schulen?
22.6.2013, Mario Schulz
 

Schuluniform müsste modisch sein
Jeder trägt das gleiche, keiner kann mit Markenklamotten angeben und die morgendliche Ratlosigkeit vor dem Kleiderschrank entfällt: Schuluniformen haben bei Teenagern gar keinen so schlechten R

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.