Kindergarten

Home >Bildung >Kindergarten

Blick über den Rodelhang am Schauinsland nach Osten zum Feldberg am 28.12.2008

 

          littenweiler3kleine-linde140928          streik-kita150518
(1) Kinder – Kinderfahrräder                    (2) www.kleine-linde.de am 28.9.2014    (3) Kita-Streik am 18.5.205 in FR

 

 

Freiburger Kinderhausinitiative – gemeinnütziger Verein

Freiburger Kinderhausinitiative e.V.
Habsburgerstrasse 9, 79104 Freiburg, Tel. 0761 – 7076822
www.freiburger-kinderhausinitiative.de

 

Auf die Bereichnung Kindergärtnerin sollte man stolz sein
“Kindergärtnerin” ist keine abwertende Bezeichnung. Frau Siebenschock ist der Auffassung, “Kindergärtner” und “Kindergärtnerin” sei “eine veraltete und nicht wertschätzende Bezeichnung” und erkennt in “Erzieher” oder “Erzieherin” den angemesseneren Begriff. Statt dass man stolz auf den Begriff “Kindergarten” ist, der als eines der wenigen deutschen Wörter international bekannt ist, empfindet man ihn als überholt und abwertend. Weshalb eigentlich? Weil man den historischen Ursprung gar nicht mehr kennt? “Kindergartentante” wäre nun wirklich unangemessen, aber “Kindergärtnerin”?
Kindergärten haben seit Fröbel, auf den der Begriff zurückgeht, einen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Die Kinder waren historisch übrigens nicht die Pflänzchen in diesem Garten, sondern aktive Gärtner. Fröbels “Gaben” haben einen ausdrücklichen Bildungscharakter. Tatsächlich blendet “Erzieher” den Bildungsauftrag sehr viel mehr aus, als dies der Begriff “Kindergärtnerin” vermeintlich tut.
In der Schweiz nennen sich “Kindergärtnerinnen” und “Kindergärtner” mit Recht und Stolz so, und dort werden sie an Hochschulen ausgebildet und ähnlich wie Grundschullehrkräfte bezahlt. Tragen Sie die Bezeichnung “Kindergärtnerin” mit dem gebotenen Selbstbewusstsein! Sie sind doch tatsächlich viel mehr als Erzieherin.
31.12.2018, Thomas Royar, Breisach, BZ

Kindergärtnerin ist eine veraltete und nicht wertschätzende Bezeichnung?
In der Rubrik “Menschen” meinte der CDU- Politiker Jens Spahn, dass er sich hätte vorstellen können, “Kindergärtner” zu werden. Als angehende Erzieherin kann ich mich nicht mit diesem Begriff anfreunden, da er schlicht und einfach nicht mehr gültig ist. Kindergärtner und Kindergärtnerin ist eine veraltete und nicht wertschätzende Bezeichnung. Die neue und deutlich stärker wertschätzende Definition ist Erzieher und Erzieherin oder pädagogische Fachkraft. Ein Erzieher und eine Erzieherin oder pädagogische Fachkraft hat in den letzten Jahren mehr Aufgaben bekommen. Ein Erzieher, eine Erzieherin ist Begleiter und Unterstützer von Bildungs- und Lernprozessen. Jeder Entwicklungsschritt muss aufgefasst und dokumentiert werden. Jeden Tag wird man vor neue Herausforderungen gestellt.
12.12.2018, Agnetha Siebenschock, Freiamt

Hinterlasse eine Antwort