Facharbeiter

Home >Bildung >Duale-Bildung >Facharbeiter

Blick nach Nordosten über den Hochrhein zur Kraftwerkbaustelle bei Schwörstadt rechts am 14.8.2008

 

Fachkräfte vom Ausland abzuwerben wird Deutschland niemals gelingen.
Menschen verhalten sich ökonomisch. Analphabeten ohne Ausbildung gehen in Länder mit hochdotierten Sozialsystemen, Fachkräfte mit guter Ausbildung gehen in Länder mit niedrigen Steuern.
Wer Fachkräfte nach Deutschland anlocken will, muß Steuern senken und Sozialleistungen auf wirklich Bedürftige beschränken. Da Deutschland in Siebenmeilenstiefeln Richtung Sozialismus unterwegs ist, werden hier niemals Fachkräfte die Grenzen überschreiten.
9.11.2018

 

Facharbeiter = Duale Ausbildung

Die akademische Bildung volzieht sich an Hochschulen bzw. Universitäten, die berufliche Bildung hingegen im dualen System, das zwei Lernorte vorsieht: den Betrieb und die Schule. Je nach Gewichtung dieser beiden Lernorte sind zu unterscheiden:

  • Duale Ausbildung zum Facharbeiter: Betrieb und Berufsschule
  • Duales Studium zum Ingenieur: Betrieb und Hochschule (früher Fachhochschule genannt)

 

IHK – Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein

Industrie- und Handelskammer (IHK) Südlicher Oberrhein mit Sitz in Freiburg
Schnewlinstraße 11 – 13, 79098 Freiburg, Tel 0761 3858-0
ihk@freiburg.ihk.de
www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
c/o Bernd de Wall, bernd.dewall@freiburg.ihk.de

 

 Facharbeitermangel ab 2011 

Eine IHK-Umfrage unter 1200 mitarbeitersuchenden Unternehmen aus dem Kammerbezirk Südlicher Oberrhein zeigt:
– 76,4 Prozent der Befragten benötigen Mitarbeiter mit einer beruflichen Aus- und Weiterbildung
– nur 11,5 Prozent mit einer akademischen Bildung
– Die restlichen Mitarbeiter müssten weder eine berufliche noch eine akademische Bildung aufweisen
Diese Zahlen wertet der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Südlicher Oberrhein, Steffen Auer, als Indiz dafür, dass die Bildungspolitik in die falsche Richtung steuere. Der doppelte Abiturjahrgang 2012 habe dazu geführt, dass viele Ausbildungsstellen besetzt wurden – doch schon im nächsten Jahr könnte es laut IHK zu Engpässen kommen.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.