BHKW im Strandbad FR-Littenweiler zur Nahwaermeversorgung

Die Nahwärmeversorgung im Gebiet „Kreuzsteinäcker“ im Freiburger Stadtteil Littenweiler wird  durch eine neue Heizzentrale im Strandbad nahe der Dreisam gesichert  Der Gewinn fürs Klima: Jährlich 790 t CO2 weniger. Am Freitag, 6. Juli 2012 veranstaltet Badenova-Wärmeplus von 14 bis 17 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ für interessierte Anwohner.  Das neue erdgasbetriebene Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugt pro Jahr 2.400.000 kWh Strom und zusammen mit den Erdgasspitzenlastkesseln 6.400.000 kWh Wärme. Die Heizzentrale im Strandbad ersetzt die ca. 25 Jahre alte Anlage im Studentenwohnheim Alban-Stolz-Haus. Diese lieferte Wärme für 30 große Gebäude, Mehrfamilienhäuser sowie ein Altenwohnheim über ein Fernwärmenetz. Durch die neue Anlage können  – zusätzlich zu den bestehenden Kunden – weitere Kunden bei Bedarf versorgt werden.

Das BHKW der Wärmeplus leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende: Es stellt Grundlaststrom zur Verfügung, der im Zusammenspiel mit der regenerativen Energieerzeugung innerhalb von Minuten zu- und abgeschaltet werden kann. Grundlaststrom wird vor allem wegen des Wegfalls großer Grundlasterzeuger dringend benötigt. Durch den zusätzlichen Einbau einer Wärmepumpe wurde der Gesamtwirkungsgrad des BHKW auf bis zu 98 Prozent gesteigert – in Fachkreisen ein beachtlicher Wert.
„Tag der offenen Tür“ im BHKW Kreuzsteinäcker
Schwarzwaldstraße 195 (Strandbad),
Freitag, 6. Juli 2012 von 14 bis 17 Uhr
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich: Tel 0761/ 279-7777, waerme@badenova.de.
Alle 30 min finden Führungen statt.

Dieser Beitrag wurde unter Kraft-Waerme-Kopplung, Littenweiler abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort