Bei Hitze viel trinken – am besten preiswertes Leitungswasser

Bei der Hitze soll man viel trinken – minderstens 3 Liter am Tag. Wer Leitungswasser trinkt, erspart sich nicht nur die Schlepperei, sondern tut auch Gutes für Gesundheit, Geldbeutel, Ressourcen und Klima. “Leitungswasser ist das am besten kontrollierte und sicherste Lebensmittel. Die strengen rechtlichen Vorgaben werden zu mehr als 99 Prozent eingehalten” – so das Umweltbundesamt UBA. Fast zwei Drittel der untersuchten Mineralwasser enthielten nur wenige Mineralstoffe, in jeder dritten Flasche aber fanden sich gesundheitsgefährdende Keime (Greenpeace-Magazin 5.12, S. 69). Für einen Kubikmeter Wasser, also 1000 l Wasser, sind an die kommunalen Wasserwerke in Freiburg (badenova) ca 1.60 Euro zu bezahlen. Ein Liter Trinkwasser kostet also nur um die 0.16 Eurocent – preiswerter gehts kaum. Und für alle, die zeitgeist-bedingt immer ein chices Mineralwasserfläschchen mit sich führen mit möglichst internationalem Etikett eau… aqua …, water…  ein heisser Tip: Füllen Sie Ihr Fläschchen doch einfach mit Leitungswasser. Niemand merkts, Sie leben gesund und werden dennoch als cool bestaunt.
21.8.2012

Leitungswasser überzeugte mehr als Supermarktwasser
Die Prüfer von Stiftung Warentest haben die Qualität von 29 stillen Mineralwässern überprüft. Keines hat die Prüfer wirklich überzeugt. Bequemer und wesentlich günstiger kommt stilles Wasser aus dem Hahn, berichtet Stiftung Warentest. …..
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/1797310/

Dieser Beitrag wurde unter Ernaehrung, Wasser abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.