Behindertenbeauftragter – Beirat

Am 7.11.2013 wurde im Weihbischof-Gnädiger-Haus der Caritas zum 2. Mal nach 2010 der Behindertenbeauftrage im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gewählt: Olaf Kühn (64) wird die über 15000 Menschen mit Handicaps bis 2016 vertreten. Von den zuvor gewählten Mitgliedern des Beirats (siehe unten) stimmten alle für ihn. Daneben gibt es einen Landkreis-Beauftragen der Verwaltung als Sachbearbeiter.

  
Behindertenbeirat 11/2013-11/2016:

Menschen mit körperlichen Behinderungen: Rüdiger Wohlfeil (Sonderschullehrer, Ehrenkirchen)
Geistige Behinderungen: Joachim Bruns (Breisach, Werkstätte der Reha-Südwest)
Autismus: – 
Psychische Erkrankung: Frieder Müller (Buggingen)
Chronische Erkrankung: Manfred Sütterle (Eschbach, Diplom-Verwaltungswirt, arbeitet aber krankheitsbedingt in einer Werkstätte)
Sehbehinderung: Olaf Kühn (derzeit Kirchzarten, bald Freiburg, Ex-Senatsbeauftragter für Behindertenfragen an der Pädagogischen Hochschule);
Blinde: – Ersatz: Daniel Belkhaddar (Löffingen)
Schwerhörige: Jürgen Borgas (Krankenpfleger in Rente; Vorsitzender vom Verein der Hörgeschädigten Freiburg / Stegener Wege )
Junge Menschen mit Behinderung: –
Angehörige von Menschen mit schwerer Behinderung: Barbara von Grewe-Dierfeld
Vertreter der Liga der Wohlfahrtsverbände: Albrecht Schwerer, der Geschäftsführer des Diakonischen Werks
Vertreter von Einrichtungen: Alexander Baum, Leiter der Caritas-Werkstätte in Heitersheim, Norbert Halbherr, Geschäftsführer von Reha-Südwest, Claudia Hewel vom Diakonischen Werk Hügelheim und Dieter Lösch vom Sozialverband VdK.

   

Die Arbeit des behindertenbeauftragten ist mühsam
Doch auch wenn alle mit dem bisherigen Einsatz von Olaf Kühn hochzufrieden sind – in sichtbaren Erfolgen niedergeschlagen habe sich bisher wenig, bilanziert er selbst sehr kritisch: “Die Arbeit ist schwer und mühsam.” Das gilt besonders für die Zusammenarbeit mit der Landkreis-Verwaltung: Da fehle ihm Anerkennung und Unterstützung. Die Resonanz seiner Vorschläge bei den Kreisräten ist, bis auf wenige Ausnahmen, sehr gering. ….
Alles vom 9.11.0213 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/kreis-breisgau-hochschwarzwald/die-arbeit-ist-muehsam–76993535.html

Dieser Beitrag wurde unter Behinderung, Engagement, Hochschwarzwald abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort