Baden Messe Freiburg 12-20Sep

Baden Messe  2015 mit Strasse der Museen und Human Footprint. Wer vom 12.  bis 20. 9.2015 die Baden Messe besucht, dem wird nicht nur viel bei der 20. Badischen Landwirtschaftsausstellung geboten. Dort locken unter dem Motto „Sehen, schmecken und erleben“ blühende Schaubeete, zahlreiche Nutztiere zu den Ausstellungen in die Rothaus-Arena und ins große Tierzelt.

Neben den beliebten Sonderschauen wie „Gesund & Vital“, „Natürlich Regional“ und der FREI-CYCLE Designmesse (ab 2016 in einer eigenen Design-Messe zu sehen) wird es dieses Jahr eine neue Besonderheit geben: Das „Männerparadies“. U.a. mit dem neuen Trendsport Bubble Soccer, der aus Skandinavien kommt und nun auch Deutschland erobert. Er zeichnet sich dadurch aus, dass die Spieler von durchsichtigen großen Bällen, sogenannten “Bumperz”, umhüllt sind.
Erstmalig ist die Ausstellung Human Footprint in der Halle 2 zu sehen. Diese faszinierende Ausstellung ermöglicht anhand von 50 großformatigen und brillanten Satellitenbildern spektakuläre Blicke auf die Erde und zeigt, wie drastisch wir Menschen unsere natürliche Umwelt verändern. Die Ausstellungsmacher des Salzburger Satellitenbildunternehmens eoVision entführen auf eine Weltreise, die neben bekannten Schauplätzen wie Venedig oder New York auch viele deutlich weniger beachtete Orte zum Ziel hat. Die Satellitenbilder der Ausstellung zeigen die Schönheit, aber auch die Verwundbarkeit unserer Erde. Die großformatigen Kunstdrucke beschäftigen sich mit so unterschiedlichen Themen wie extremen Siedlungsformen, Bergbau, Landwirtschaft, Verkehr oder Energie.

Die bunte Vielfalt der regionalen Museumslandschaft auf einem Fleck, präsentiert die „Straße der Museen“ ebenfalls in der Halle 2 – ein weiteres Highlight der “Natürlich Regional”. Teilnehmende Museen und Institutionen laden mit Informationen, Aktionen und Geschichten zum Flanieren ein. Dieses Jahr präsentieren sich unter anderem 11 Museen aus dem Elsass auf einem Gemeinschaftsstand: Das Motorradmuseum “La Grange à Bécanes”, ein Automobilmuseum, ein Eisenbahnmuseum, das Electropolis Elektrizität Museum, ein Stoffdruckmuseum, ein Tapetenmuseum, ein historisches Museum, ein Museum für bildende Kunst, La Kunsthalle Mulhouse – Centre d’art contemporain, das Parc de Wesserling Textilmuseum und das Freilichtmuseum “Écomusée d’Alsace”.
Rund 500 Aussteller verwandeln auf einer Ausstellungsfläche von rund 45.000 qm das Messegelände in das größte Schaufenster der Wirtschaft Südbadens. Erwartet werden rund 80.000 Besucher, vor allem Familien, für die der Veranstalter von 10 bis 18 Uhr eine professionelle, kostenlose Kinderbetreuung bereitstellt.
8.9.2015, Hans-E. Homlicher
www.baden-messe.de

Dieser Beitrag wurde unter Business, Ernaehrung, Markt, Regio, Vereine abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort