Backnang – acht Tote bei Brand

Bei dem furchtbaren Feuer in einem alten Wohnhaus in Backnang waren am Sonntagmorgen eine türkische Mutter und sieben ihrer zehn Kinder ums Leben gekommen. Als Brandursache werden technische Mängel (Stromleitungen, überhitzter Ofen) angenommen. Der ebenfalls türkische Vater war zur Zeit der Katastrophe nicht im Haus.

Brand ist versehentlich von den Bewohnern selbst ausgelöst worden
Entgegen erster Annahmen ist die Brandkatastrophe in Backnang mit acht Toten nach neuen Erkenntnissen der Ermittler wohl versehentlich von den Bewohnern selbst ausgelöst worden. Ein zunächst vermuteter technisch-elektrischer Defekt könne ausgeschlossen werden, sagte der Leiter der Stuttgarter Staatsanwaltschaft, Siegfried Mahler, am Donnerstag in Stuttgart. Als Brandursache komme vielmehr unvorsichtiger Umgang mit Feuer im Bereich der Schlafcouch der Großmutter infrage. Das hätten Sachverständige des Forensischen Instituts Zürich bestätigt. ….
Alles vom 3.4.2013 auf www.badische-zeitung.de/ermittler-brand-in-backnang-wohl-versehentlich-ausgeloest-x1x

Laut Polizei gibt es Anhaltspunkte für Verschulden der Großmutter. In der Familie sei viel geraucht worden. Das Feuer sei im Bereich der Schlafcouch der Großmutter ausgebrochen, mit offenem Feuer oder einem glimmenden Gegenstand.
Alles vom 3.4.2013 auf http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1437269 

Entschuldigung
Man überlegt mehr als einmal … … ob man hierzu noch kommentieren sollte oder lieber schweigen. Was bleibt ist die Wut über die Verurteilung einer gesamten Nation, genau wie in Ludwigshafen, wo sogar Feuerwehr und Helfer massiv bedroht und bespuckt wurden. Ein türkischer Zeitgeist in unserem Land, der verlangt, dass sämtliche Brände in von Türken bewohnten Häusern zunächst als rechtsradikale Anschläge betrachtet werden, ein medial ausgeschlachteter Hass auf Deutschland, man weiß nicht mehr, was man dazu noch sagen soll. Was übrig bleiben wird ist das Schweigen – wie immer eigentlich. Was aber auch übrig bleiben wird ist die empfindliche Störung zwischen den Kulturen, die nicht mehr zu verbergen ist. Umso mehr, als unsere Politiker sich gepflegt zurückziehen und die türkische Regierung gewähren lässt. Getreu dem Motto: Auf dieses Niveau begeben wir uns nicht. So bleibt das “Geschmäckle” zurück, das meine Tochter einst so formulierte: “In diesem Land bin ich als Deutsche nichts mehr wert, darum gehe ich.” … Ich erwarte eine offizielle Entschuldigung aller türkischen Politiker und Verbände, die voreilig einen fremdenfeindlichen Hintergrund als Ursache verkündeten.
4.4.2013, Gisela Wedekind

 

Bewegender Abschied in Backnang
Nachmittags hob die Maschine der Turkish Airlines vom Stuttgarter Flughafen ab Richtung Istanbul. Die Leichen werden dort noch einmal obduziert, wie der türkische Vizepremier Bekir Bozdag beim Totengebet ankündigte. Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) kritisierte dieses Vorgehen: Das fehlende Vertrauen der türkischen Seite in die Ermittler belaste das Verhältnis zu Deutschland. Die zusätzliche Obduktion “dient nicht der Totenruhe, aber auch nicht dem gegenseitigen Vertrauen“, sagte die türkischstämmige Öney. …
Alles vom 13.3.2013 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/bewegender-abschied-in-backnang–69992393.html  
     
Müssen Bedürftige in armseligen Behausungen leben?
Müssen Bedürftige und Kinderreiche in armseligen Behausungen leben? Darüber wird seit dem tödlichen Großbrand von Backnang heftig debattiert. … Alles vom 20.3.2013 lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/muessen-beduerftige-in-armseligen-behausungen-leben–70189469.html
     
Unterschwellig fühle ich mich angegriffen
Mein tiefes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und den vielen und noch so jungen Opfern. Ich hoffe, die Brandursache kann lückenlos aufgeklärt werden. Doch eines möchte ich doch ansprechen. Sofort werden wieder die üblichen Verdächtigungen losgetreten: Fremdenfeindlichkeit, Hausbesitzer lässt alles verkommen, Sabotage, wird alles richtig untersucht? Die Türken sind besorgt, es könnte etwas anderes als ein normaler Brand gewesen sein, sagt der Korrespondent von Cihan. Dieser und der türkische Botschafter sind vor Ort, sprechen der deutschen Polizei Vertrauen aus. Türkische Ermittler sind auch dabei, falls dies die türkische Regierung für notwendig hält, der Staatspräsident verlangt vollständige Aufklärung! Als Deutscher frage ich mich, leben wir hier in einem richtigen Rechtsstaat? Muss ich mich schuldig fühlen, dass hier nicht richtig gearbeitet wird? Unterschwellig fühle ich mich angegriffen. Muss dieses schreckliche Ereignis so behandelt werden?
27.3.2013, Wolfgang Schneider, Münstertal

Dieser Beitrag wurde unter Familie, Wohnen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort