Autisten als SAP-Programmierer

Der Software-Konzern SAP in Walldorf bei Heidelberg wird Hunderte Autisten zu Software-Testern und Programmierern ausbilden. Bis 2020 sollen ein Prozent der Beschäftigten Menschen mit einer solchen Behinderung sein. SAP hat derzeit rund 65.000 Mitarbeiter. Man sucht Menschen, die anders denken, erklärte Personalchefin Luisa Delgado. Autisten sind mitunter auf einzelnen Gebieten hochbegabt und haben eine andere Wahrnehmung von Details als Nicht-Autisten. Fehlerlos endlose Zahlenkolonnen zu überprüfen, ist für manche Autisten beispielsweise kein Problem. SAP sicht in dem Projekt eine Chance, im weltweiten Kampf um talentierte IT-Mitarbeiter besonders spezialisierte Menschen zu finden. Der Software-Konzern hat die Erfahrung gemacht, dass beim Einsatz von gemischten Teams nicht nur die Produktivität steigt, sondern auch die Kundenzufriedenheit.
2.5.2013, www.sap.com

 

IT-Unternehmen erfolgreich mit Autisten
Menschen mit Autismus sind meist nur beschränkt teamfähig und weniger belastbar – dafür erledigen sie manche Jobs mit mustergültiger Präzision. Ein dänisches IT-Unternehmen stellt deshalb bevorzugt Autisten ein. Um herauszufinden, wo ihre Stärken liegen, lässt der Chef Bewerber mit Lego spielen.
Alles vom 25.8.2008 bitte lesen auf
http://www.spiegel.de/wirtschaft/it-unternehmen-erfolgreich-mit-autisten-a-570496.html 

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit, Behinderung, Duale Bildung, Jugend abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort