Amica eV 20 Jahre – Benefiz

Die Freiburger Frauenorganisation AMICA e.V. wird 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass geben das Cécile Verny Quartet und Matou Noir am 18. April ein Benefizkonzert im Vorderhaus. Sie ist eine der ganz großen Stimmen des europäischen Jazz: Seit mehr als zwanzig Jahren verzaubert Cécile Verny das Publikum mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Mit ihrem Quartet erhielt sie 2006 den Preis der deutschen Schallplattenkritik für eine „künstlerisch herausragende Neuveröffentlichung“ im Bereich Jazz. Cécile Verny singt auf Französisch und Englisch und schreibt ihre Songtexte selbst. Mit Bernd Heitzler am Bass, Pianist Andreas Erchinger und Lars Binder am Schlagzeug schafft sie einen nunmehr über zwanzig Jahren auf der Bühne und zahlreichen CDs gewachsenen eigenen unverwechselbaren Sound. Den Abend im Vorderhaus gestalten das Cécile Verny Quartet und Matou Noir gemeinsam. Seit 2007 spielt und tourt das neunköpfige Ensemble mit seiner ganz speziellen Mischung aus Balkan, Klezmer, Tango und Jazz durch Deutschland. Traditionelles und Modernes, in jedem Fall jedoch tanzbarer Sound kennzeichnen den Stil von Matou Noir. Die Akustiker aus Freiburg verbinden Streicherklänge und Perkussion, Jazzgesang und Akkordeon – mit großem Erfolg. In den vergangenen Jahren waren sie zu Gast auf dem “Féte de la Musique” in Strasbourg, dem „Ferrara Buskers Festival“ oder dem “tff Rudolstadt”. Konzerttouren führten nach Lyon, Grenoble und Prag. Den Erlös des Abends spenden beide Ensembles für einen guten Zweck.

Benefizkonzert für AMICA e.V.
Cécile Verny Quartet und Matou Noir
18. April 2013
Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 18 Euro/ 15 Euro ermäßigt
Karten an allen Vorverkaufsstellen, unter www.reservix.de  und an der Abendkasse

Dieser Beitrag wurde unter EineWelt, Frauen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort