Alexis Zorbas – Schloss Ebnet

Im Rahmen des Ebneter Kultursommers und als Teil des Kulturprogramms „50 Jahre Städtepartnerschaft Freiburg-Innsbruck“ und „900 Jahre Ebnet“, wird am 30. Juni um 16.30 Uhr, mit einem Galakonzert „Alexis Zorbas“ von Mikis Theodorakis im Park von Schloss Ebnet aufgeführt (bei schlechtem Wetter in der Dreisamhalle). Ausführende  sind die Universitätschöre aus Innsbruck, Konstanz und Padua, der Gemischte Chor aus Rhodos, der Chor der Freunde des Berthold-Gymnasiums, der Gemischte Chor Ebnet, Mitglieder der Schlagzeugklasse der Musikhochschule Freiburg und das Uniorchester Konstanz. Die Solisten sind Eleni Diniou Kotsaridis, Mezzosopran und Petros Kotsaridis, Bouzouki. Die Leitung hat der Freiburger Bariton und Dirigent Rainer Pachner. Pachner ist aktives Mitglied im Ebneter Kultursommer, Vorstandsmitglied  in den Freundeskreisen Freiburg-Tel Aviv und Freiburg-Isfahan und Dirigent des Ebneter Gesangvereins.
Alexis Zorbas ist ein mitreißendes, großes Chor-/Orchesterwerk, das Mikis Theodorakis ab 1966 komponierte und 1988, vor 25 Jahren, in der Arena von Verona mit ungeheurem Erfolg aufführte. Er basiert auf dem legendären Roman Alexis Zorbas von Nikos Kazantzakis, der 1883 auf Kreta geboren wurde, vor 130 Jahren, und 1957 in Freiburg starb sowie dessen berühmter Verfilmung mit Anthony Quinn in der Titelrolle. Originäre kretische Musik, griechische Folklore und die Tradition europäischer Sinfonik finden hier zu einer einmaligen Synthese. Theodorakis selbst bezeichnet den Zorbas als sein repräsentativstes Werk: Musik, die verzaubert!

Karten sind zum Preis von 15.- Euro, ermäßigt 10.- Euro im Vorverkauf bei www.reservix.de, BZ Kartenservice und der Poststelle Ebnet erhältlich sowie an der Konzertkasse. Im Vorprogramm präsentiert sich der „Junior Jazzchor Freiburg“.
27.6.2013, Gisela Heizler-Riers, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Musik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort