Agrikulturfestival 2014 Uni-Platz

v Unsere Landwirtschaft ist mehr als nur Erzeugung von Lebensmitteln (nicht billig, sondern ökologisch, nachhaltig), sie ist Teil unserer Kultur (nicht billig, sondern wertvoll). Das AgriKultur Festival bietet Raum für Begegnung, Austausch, Feiern und Genuss. Mit Musik, Theater, Kunst, Bauernmarkt, Initiativen und natürlich Essen und Trinken.  27. – 29. Juni 2014, Platz der Alten Synagoge, Freiburg, Programm und weiter Infos: www.agrikulturfestival.de

 

Drittes Agrikulturvestival bei gutem Wetter
Stadt und Land, Konsumenten und Produzenten bringt das dritte Agrikulturfestival am Wochenende von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Juni, ab jeweils 11 Uhr zusammen: Podiumsdiskussionen, Vorträge, Filme, Konzerte und ein Markt mit den Angeboten regionaler Hersteller. Kinderprogramm. Veranstaltungsorte sind der Platz der Alten Synagoge, das Wintererfoyer im Stadttheater sowie der Peterhofkeller, Niemensstraße 10. Organisiert wird das Festival von den “Agronauten“, einer gemeinnützigen Forschungsgesellschaft für nachhaltige Land- und Regionalwirtschaft, vom Bund für Umwelt- und Naturschutz, dem Verein Respekt und dem Freiburger Weingut Dilger. Der Eintritt zum Festival ist frei, doch wünschen sich die Veranstalter eine Unterstützung durch den Kauf eines Buttons für fünf Euro.

Dieser Beitrag wurde unter Buergerbeteiligung, Ernaehrung, Gesund, Hock, Kultur, Landwirt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort