27 gegen 1 – EU gegen D

Auch Schweden wird seine Grenzen für Migranten schließen: “Wir sind an der Grenze unserer Aufnahmekapazität“, so Ministerpräsident Stefan Löfven am 2.11.2015. Bei der unkontrollierten Zuwanderung steht Deutschland damit alleine gegen alle anderen 27 Länder der EU. Was tun bei “27 gegen1″? Weiter den eigenen Größenwahn leben? Weiter die anderen 27 zu Gutmenschen umerziehen? Oder einsehen, dass nur ein Europa zu haben ist – das der 27+1=28.    .

Bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise gibt es gegenwärtig vier Typen von Staaten in der EU:
1) Heuchlerstaaten, die Solidarität nur in der Theorie leben.
2) Zuschauerländer wie Frankreich oder England.
3) Osteuropäer, die Flüchtlinge ganz offen und ehrlich ablehnen.
4) Deutschland mit allseitig offenen Grenzen.
Die Länder 1) – 3) eint die feindliche Haltung gegen 4). Die übrigen EU-Staaten sind nicht etwa gegen das “strenge Deutschland” (Griechenland muß sparen und Schulden zurückzahlen), sondern gegen das “großherzige Deutschland” (unkontrollierte Immigration ist zugelassen).
Die Angst vor dem vermeintlichen Hegemoniestreben Deutschlands wurde abgelöst durch Spott (“die Deutschen sollen ihre Suppe, die sie sich durch die Massenzuwanderung von weit über 1,2 Mio Menschen allein in 2015 eingebrockt haben, doch selbst auslöffeln”) und Verachtung (des deutschen Selbsthasses).
.
Deutschland hat Anfang November 2015 drei Alternativen:
a) “Wir schaffen das” pur, unter Verzicht auf die Forderung nach Beteiligung der EU-Staaten am eigenen Hilfswerk.
b) Weiter wie bislang, aber Druck auf alle europäischen Länder, die EU am deutschen (Vor-)Bild von Humanität auszurichten. Das Ziel, alle Europäer zu Gutmenschen nach unserem Muster umzuerziehen, wird also weiterverfolgt.
c) Deutsche geben als gute Europäer nach und schließen die Grenzen.
3.11.2015
.
Ein Zaun für Europa
“Man kann sagen, dass ein Europa mit einem Zaun drumherum nicht mehr das Europa wäre, indem wir leben wollen. Aber was tun wir, wenn dieses Europa das einzige ist, das zu haben ist?” … Alles vom 3.11.2015 auf
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-ein-zaun-fuer-europa-kolumne-a-1060839.html

Dieser Beitrag wurde unter EU, Integration abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort