11. Kultursommer Ebnet 2015

Ebneter KulturSommer zum elften Mal im Ebneter Barockschloss und im Schlosspark (26.6. – 22.8.2015). Schwerpunkte 2015 der beliebten Kulturveranstaltung liegen in der Aufführung von Carl Orffs ‚Carmina Burana‘ (04. Juli), den aus der Verbindung mit dem jüdischen Gemeindezentrum resultierenden Veranstaltungen und einem speziellen Kinderprogramm (02. – 09. August 2015).

Einer der Höhepunkte des diesjährigen Programms wird die Aufführung von Orffs ‚Carmina Burana‘, die am 04. Juli ab 20.00 Uhr im Schlosspark mit 200 Mitwirkenden eindrucksvoll zu erleben sein wird. Unter Leitung von Rainer Pachner treten mehrere Solisten neben der Kaiserstuhl Percussion, dem Oberstufenchor und der Klasse 5a der Waldorfschule Freiburg St. Georgen, dem Gemischten Chor Ebnet, dem Chor der Freunde des Berthold-Gymnasiums Freiburg sowie den Chören der Feyel- und der Reinhold-Schneider-Grundschule auf.

Ein weiterer und besonderer Schwerpunkt bilden die Veranstaltungen, die zusammen mit der Jüdischen Gemeinde konzipiert wurden. Besonders freut man sich bei den Organisatoren, dass es gelungen ist, den bekannten russisch-israelischen Pianisten Roman Zaslavsky (30.Juli) für ein Konzert im stimmungsvollen Gartensaal gewinnen zu können, ebenso wie Tuvia Navon, den Preisträger des Klavierwettbewerbs Jugend musiziert von 2014. (21.Juli). Der Chor Alef der jüdischen Kultusgemeinde Karlsruhe unter Leitung von Leonid Alpert konzertiert am 02.August. Thematisch damit verbunden gelangt William Shakespeares ‚Kaufmann von Vendig‘ am 26. Juni durch ADG Europe / TNT Britain, unter der Regie von Paul Stebbings, zur Aufführung. Klemzer und jüdische Lieder präsentiert das Trio Chotsch am 05.Juli.

Das Kinderprogramm, das mit dem Freiburger Ferienpass besucht werden kann, bietet zum Auftakt einen märchenhaften Storchentag. Dort werden Schlossherr Nikolaus von Gayling und Storchenvater Hagen Späth, Einblick in das Leben der Störche bieten. Anschließend bauen die Kinder gemeinsam ein Storchennest und hören einem Märchen zu, das Daniela Schmidt-Ober erzählt. Vier unterhaltsame und kindgerechte Theateraufführungen runden das Kinderprogramm ab.
Das gesamte Programm umfasst 32 thematisch unterschiedliche Veranstaltungen, die von der klassischen Kammermusik zu aktuellen Liedermachern, vom Musette-Abend zum Klavierkonzert, von britischer und skandinavischer Chormusik hin zur Szenischen Lesung reichen.
Zum elften Mal Jahren findet der Ebneter KulturSommer, der von Nikolaus von Gayling und Atai Keller ins Leben gerufen wurde, an fünf Spielorten im und um das prächtige Barockschloss Ebnet statt. Neben dieser beeindruckenden Kulisse und einzigartigen Atmosphäre liegt eine weitere Besonderheit der Veranstaltungsreihe darin, dass sie sich seit Beginn ausschließlich über besuchergerechte Eintritte, Inserenten im Programmheft und private Sponsoren finanziert. An die 30 Vereinsmitglieder sorgen durch ihr ehrenamtliches Engagement dafür, jährlich ein kulturell alle Altersstufen ansprechendes und abwechslungsreiches Programm zu gestalten. Nachdem Nikolaus von Gayling den Verein jahrelang wirkungsvoll leitete, hat in diesem Jahr Konstantin Sell mit einem eingespielten Team die Geschicke des Vereins übernommen.
Alle Informationen zu den Veranstaltungen, die Vorverkaufs- und Reservierungsmöglichkeiten (www.reservix.de / Postservice-Filiale Ebnet Tel 0761 611 67 29 / Badische Zeitung, Bertoldstr. 7, Tel 0761 496 88 88) finden sich unter www.ebneter-kultursommer.org). Das kultige und dieses Jahr in Gelb gehaltene Programmheft mit dem Schwarzwaldmädel liegt auch in zahlreichen Geschäften aus.
23.5.2015, Beate Kierey, www.pressebuero-mwk.de

Dieser Beitrag wurde unter Kultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort