1000 neue Wohnungen im Jahr

In Freiburg gibt es zu viel wenige Wohnungen. Abhilfe soll u.a. das “Kommunale Handlungsprogramm Wohnen” schaffen, das im Juni auf den Weg gebracht werden soll. Jedes Jahr über 1000 Mietwohnungen neu bauen ist eines der Ziele, wobei die drei Freiburger Wohnbaugenossenschaften Bauverein Breisgau, Familienheim Freiburg und Heimbau Breisgau federführend sind.

Die drei Baugenossenschaften mit ihren 25000 Mitgliedern verfügen über 8800 Wohjnungen
Die drei Genossenschaften hatten sich im November 2012 zu einer Strategiesitzung getroffen. Ergebnis: Alle drei sagen, sie würden gerne mehr Mietwohnungen bauen. Allerdings lehnt der Bauverein ein weitergehendes Belegungsrecht ab. …. Alles vom 9.2.2013 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wohnbaugenossenschaften-partner-gegen-wohnungsnot–68977294.html

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Genossenschaften, Immobilien abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort