UWC Schule Kartaus OffeneTuer

UWC Robert Bosch College in der Kartaus, nördlich der Dreisam zwischen Sandfangbrücke und Jugendherberg-Steg, lädt am 24. September 2016 zum “Tag der offenen Tür & Herbstfest”, ein. SchülerInnen werden zwischen 12 und 17 Uhr aus dem Schulalltag berichten, es gibt kulturelle Veranstaltungen rund um den Campus sowie internationale Gerichte. Programm auf  www.uwcrobertboschcollege.de Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dreisam, Engagement, Freiburg, Garten, Hock, Jugend, Schulen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Strandbad offen Wochenende

Das Freiburger Strandbad an der Dreisam zwischen Littenweiler und Ebnet ist zwar seit vergangenen Sonntag geschlossen, öffnet aber am Samstag, 24. und am Sonntag, 25. September, jeweils von 12 bis 19 Uhr nochmal. Damit reagiert die Regio Bäder GmbH auf die guten Wetteraussichten fürs kommende Altweibersommer-Wochenende. Entscheidungshilfe: Wandern und Radeln auf den “Goldenen Oktober” verschieben Weiterlesen

Veröffentlicht unter Baeder, Freiburg, Sport, Wandern | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Soja im Dreisamtal – Ernte 2016

Landwirt Bernd Hug vom Baldenweger Hof baut seit vier Jahren im Dreisamtal Soja an, in diesem Jahr auf vier Feldern: Östlich vom Hof in Wittental, zwischen Annakapelle und Ebnet, zwischen Annakapelle und Wangler-Kreuz beim Küferhof sowie am nördlichen Ortsausgang von Zarten (durch Matthias Schuler vom Michelhof). Auf den 12 ha hofft Hug, wie im letzten Jahr 35 dz/ha Soja dreschen zu können, als Futter für seine Schweine und Geflügel. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bauernhof, Dreisamtal, Ernaehrung, Landwirt, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Boris Palmer und die Gruenen

Boris Palmer hat’s schwer: Mit seinen Genen, die ihm vom Vater, dem “Rebell vom Remstal”, den Querdenker vererbt haben. Mit den Grünen, die als bequeme Gutmenschen das Querdenken ablehnen und Palmer den Wechsel zur AfD nahelegen. Mit der Masseneinwanderung über offene unkontrollierte Grenzen: “Ich glaube indessen, dass wir es auf Dauer in dieser Großzügigkeit nicht durchhalten können”. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Engagement, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nationaler Rechtspopulismus

Rätselfrage: Welche nationalistische, rechtspopulistische Partei hat folgende Leitsätze im Parteiprogramm? “Wir halten fest an der Nation als eine Verantwortungsgemeinschaft für Vergangenheit, Gegenwart und für die Gestaltung der Zukunft. Jeder, der auf Dauer bei uns bleiben will, ist aufgefordert, sich mit diesem Land, seiner Sprache und seiner Geschichte vertraut zu machen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Medien, Soziales, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Medien – einseitige vierte Gewalt

Die Medien sehen sich gerne als 4. Gewalt der Demokratie – neben Legislative, Exekutive und Juresdiktion. Gut so bei objektiv neutraler Information. Doch zur Massenmigration berichtet die Presse erschreckend einseitig zugunsten “Wir schaffen das”. So zeigt die Hamburg Media School auf, dass 82 % der Beiträge der reichweitenstarken Medien zur Flüchtlingswelle „positiv konnotiert“ gewesen seien mit Merkels Sozialprojekt: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Engagement, Integration, Internet, Medien, Verbraucher | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abschiebung – Verantwortung

Wir sind es inzwischen gewohnt, dass in der BZ regelmäßig umfangreiche, Mitgefühl heischende Berichte über von Abschiebung bedrohte Flüchtlinge erscheinen, die die Unbilligkeit solcher Aktionen im Einzelfall breit thematisieren, aber die umfassendere Problematik einer gerechten Flüchtlingsversorgung ausblenden. Dies ist offensichtlich auch im Fall der Familie Beqiri (St.Märgen) so. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie, Global, Hochschwarzwald, Integration, Medien, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freiburg-Waldsee Boule Turnier

Zum 2. Mal richten der Bürgerverein Oberwiehre-Waldsee und die Heiliggeistspitalstiftung zusammen mit den Partnern Freiburger Turnerschaft 1844 e.V. und Bad Dürrheimer wieder das „Légère“-Boule-Turnier aus: Sonntag, 18. September 2016, 14.00 bis 18.00 Uhr, Generationenspielplatz Laubenhof, Weismannstraße 3. Das Miteinander im Freiburger Osten und die Freude am Boule-Spiele stehen wieder bei diesem „légèren“, lizenzfreien Turnier im Vordergrund.
Ihre Teilnahme fest zugesagt haben bereits Bürgermeister Ulrich von Kirchbach mit Jack Hutmann, der Vorsitzende des Bürgervereins Oberwiehre-Waldsee, Hans Lehmann, sowie ein Team vom Salzladen Littenweiler, das Fanprojekt Freiburg, Geschäftsführung Stadtjugendring Freiburg sowie ein Vorstandsteam der Freiburger Turnerschaft. Zuschauer sind herzlich willkommen.
8.9.2016, Hans E. Homlicher

Veröffentlicht unter Buergerbeteiligung, Freiburg, Hock, Oeffentlicher Raum, Selbsthilfe, Sportlern, Sportvereine | Hinterlasse einen Kommentar

Die Last der jungen Generation

Die 1,5 Mio-Migration nach Budapest 9/2015 führt zu mehr Beschäftigung (syrische Facharbeiter) und zu mehr Wirtschaftswachstum (Sozialtransfers stärken Binnennachfrage). Diese Lüge hat das EU-Ausland nicht geglaubt, sonst hätten Sie uns gerne Migranten abgenommen. Diese Lüge hat sogar die GroKo selbst nicht geglaubt, sonst hätte sie unsere heimischen HartzIV-ler schon früher mit viel mehr Geld ausgestattet, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeit, Business, EineWelt, Integration, Jugend, Verbraucher, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kinder- Imam- Zwangsehen in D

“Spätestens seitdem Hunderttausende Flüchtlinge aus arabischen Ländern zu uns kommen, ist dies (Zwangsheirat) auch wieder ein Thema für uns. Imam- und Kinderehen werden vom deutschen Gesetzgeber begünstigt. … Das Maß der Freiheit bemisst sich in jeder Gesellschaft am Grad der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Frauen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Engagement, Familie, Frauen, Integration, Kinder, Kultur, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Demokratische Parteien

Die AfD wurde am 4.9.2016 zweitstaerkste Partei in Mecklenburg-Vorpommern: SPD 30,6% (-5,0%), AfD 20,8%. CDU 19.0% (-4,0%), Linke 13,2% (-5,2%), Grüne 4,8% (-3,9%). Auch nach diesem ungeheuerlichen Anstieg der AfD bleibt die Arroganz von Politik und Medien unverändert. Dazu vier kleine Beispiele:
1) “75% haben demokratische Parteien gewählt”. Damit diskriminiert die SPD-Generalsektretärin die Partei AfD
wie auch deren Wählerschaft als undemokratisch.
2) “Meck-Pomm ist nicht Deutschland”. So beleidigt Volker Kauder (CDU) die ach so dummen Bürger im Nordosten, die ja als politische Bürger so ganz anders sind als etwa die Ex-Westler.
3) “Dabei haben die ja noch keinen einzigen Flüchtling gesehen”. Laut Klaus Riexinger (Linke) war die Landbevölkerung von Mecklenburg-Vorpommern also noch nie in Städten wie Berlin oder Duisburg, auch deren Kinder und Freunde haben noch nie eines der Ballungsgebiete mit Ghetto, Nogo-Area und Parallelgesellschaft besucht.
4) Bei der Berliner Runde der ARD um am Wahlabend um 19.30 Uhr sind alle Parteien vertreten mit Ausnahme der AfD – so sieht ausgewogene Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens aus.
.
Solange Politik und Medien sich weigern, die Gründe für die Sorgen und den gesunden Menschenverstand der eigenen Bevölkerung anzuerkennen (offene Grenzen, Sicherheit im öffentlichen Raum), solange wird die AfD als derzeit einzige echte Oppositionspartei weiter rasant zunehmen.
Zur Erinnerung: Als einzige Industrienation der Welt erlaubt sich Deutschland offene, unkontrollierte Grenzen und läßt somit illegale Immigration (Youth Bulges) zu. In diesem Jahr kamen 300.000 Migranten ins Land, das entspricht der Einwohnerschaft von Mainz. Vergangene Woche kamen bei Weil am Rhein an einem einzigen Tag 24 UMF an – Kosten für Betreuung und Inobhutnahme des einzelnen UMF 4500 Euro/Monat bzw. ca 50.000 Euro/Jahr. 70.000 UMF werden derzeit in Deutschland betreut. Das ergibt 50.0000 mal 70.000 = 3.500.000.000 Euro an Kosten im Jahr für den Steuerzahler. Ein Teil dieses Geldes überweisen die UMF per Western Union (anonyme Bargeldüberweisung) an familie, Clan bzw. Scchlepper.
Was könnten diese 3.5 Milliarden Euro an echter Flüchtlingshilfe vorort im arabischen Raum wohl alles bewirken?
5.9.2016
.

Flüchtlingskrise ist illegale Immigration – nur die AfD sieht das so
Dass immer wieder zurückgegriffen wird auf primitive Diffamierung der AfD hat sicher damit zu tun, dass man auf der Sachebene kaum punkten kann. Beim Thema illegale Immigration, ein Begriff der überall in der Welt außer hier, statt “Flüchtlings”-Krise als Beschreibung verwendet wird, ist offensichtlich dass hinten und vorne nichts stimmt:
1) Weder ist die weit überwiegende Anzahl bei genauem Hinsehen “verfolgt”,
2) noch gibt es irgendein nationales oder internationales Gesetz dass ihre Einbürgerung fordert,
3) noch tut man denen und all den weltweiten Aspiranten einen Gefallen damit,
4) noch ist das gerecht gegenüber der Bevölkerung hier, vor allem der finanzschwachen.
Nichts stimmt an dem offiziellen Narrativ! Wie die Etablierten jegliche Vernunft und Fairness über Bord werfen ist, letzt kaum erklärlich, zutiefst erschreckend, wie der Konformismus, der sich unter deutschen Diktaturen zeigte. Man kann nur beten, dass die AfD es jetzt nicht vergeigt, und sich als seriös konservative Partei etabliert. Sie regelrecht wählen zu müssen, ist schmerzlich, wenn man eigentlich gar nicht konservativ ist und sich eher echten sozialen Fortschritt wünscht, aber diese Alternative für Deutschlad scheint zumindest derzeit alternativlos.
6.9.2016, Th. Bode. AO

Die Bürger in MeckPomm haben klug gewählt:
1) Die bisherige Regierung unter MP Sellering (SPD) kann weitermachen – sie hatte gute Arbeit geleistet (vor allem Arbeitsplätze geschaffen).
2) Die AfD hat mit 20,8% die CDU mit 19,0% auf Platz 3 geschoben – Merkels Politik der offenen Grenzen wurde eindeutig abgewählt.
3) Die unappetitliche NPD ist aus dem Landtag verschwunen.
4) Die Grünen verschwinden mit 4,8% ebenso.
5) Die Wahlbeteiligung stieg von 51,% auf 61,1% – das zeigt gewachsenes demokratisches Bewußtsein im Nordosten Deutschlands.
.
Der Münchner Merkur hat es in seinem Kommentar vom 5.9.2016 zur Landtagswahl in MeckPomm auf den Punkt gebracht:
“In der Heimat der Kanzlerin haben sich Multikulti-Träume gestern in Albträume verwandelt: für Linke und Grüne, die ein Drittel ihrer Wähler verloren haben. Noch mehr aber für die Kanzler-Partei CDU, die in einer historischen Niederlage erstmals von den Rechtspopulisten geschlagen wurde. Merkel-Land ist abgebrannt. Der Siegeszug der AfD wird weitergehen, solange Merkel in der Migrationspolitik keine harte Kurswende nach dem Vorbild Schwedens oder Österreichs verkündet – oder aus dem Amt scheidet. Für sie, die einst unumschränkte Herrscherin, ist der Weg zur vierten Kanzlerkandidatur von Gnaden Seehofers noch quälender und demütigender geworden. Die Kanzlerin muss wissen, ob sie sich das antun will.”
Mit Gutmenschentum löst man keine Probleme, sondern schafft nur neue, weil dabei die Gerechtigkeit auf der Strecke bleibt. Einige haben Glück, andere nicht …
Politik muss sich um die Ursachen kümmern (Bevölkerungsexplosion, Misswirtschaft, korrupte Eliten, Bürgerkriege usw.).
Zu viel Gutes schadet oft gerade denjenigen, denen man helfen will. Das ist am übertriebenen Kündigungsschutz ebenso wie an der Herabsetzung des Leistungsniveaus in den Schulen zu beobachten. Die ungeregelte Zuwanderung geht u. a. zulasten der wirklich Schutzbedürftigen, denn Geld und auch die Toleranz der Bürger haben Grenzen.
Die Syrer, die ihre Familien nicht mehr nachholen können, sind bedauernswerte Opfer dieser irren Politik ohne Obergrenzen. Kanada z. B. hat in seinem Kontingent syrischer Flüchtlinge ausschließlich Familien aufgenommen! Familienväter neigen zudem kaum zu “Kölner Horrornächten” oder sonstiger Kriminalität.
Das nenne ich vernünftige Politik!
6.9.2016, Ursula Schneider CO

Veröffentlicht unter Buergerbeteiligung, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Christlich-deutscher Unglaube

Vor einem Jahr war zu lesen: “Liebe Flüchtlinge, gut das ihr alle kommt”, …, “jeder Migrant ist ein Geschenk”, …, weil es mit uns Deutschen alleine ja gar nicht auszuhalten wäre“. Wer sich diesem Größenwahn, gesinnungsethischen Gutmenschentum und Selbsthass kritisch versagte, wurde zum Nazi und Fremdenfeind. Liest man ein Jahr nach Budapest 5.9.2015 all diesen willkommenskulturellen Jubel nochmal – Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiwillig, Global, Integration, Katholisch, Religion, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Suwon TelAviv Wiwili Partner-FR

WiwiliTel Aviv – Suwon – Neue Partnerstaedte von Freiburg. Gedenkfeier zum 30. Todestag von Berndt Koberstein – neue Mosaike auf dem Rathausplatz. Der Verein Wiwili-Freiburg trifft sich an der Gedenkstätte für den ermordeten Entwicklungshelfer Berndt Koberstein auf der Wiwili-Brücke. Parallel zur Gedenkfeier enthüllt Oberbürgermeister Dieter Salomon auf dem Rathausplatz neue Mosaike der jüngsten Partnerstädte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiburg, Global, Kultur, Literatur, Twintowns | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Amadeu – Staat finanziert Zensur

Amadeu-Antonio-Stiftung – Staatlicher Zensor: Was steuerfinanzierte Diskurswächter mit dem Grundgesetz zu tun haben: Welche Rolle hat der Staat? Das definiert das Grundgesetz. Die Grundrechte sind in ihrem Kern Abwehrrechte gegen den Staat. Die Meinungsfreiheit dient nicht dazu, dem Bürger richtiges Verhalten vorzuschreiben. Das hat die Bundesregierung offensichtlich vergessen, wie man an der Amadeu-Antonio-Stiftung erleben kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Engagement, Internet, Medien, Soziales, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kein gutes Jahr nach Budapest

Nach Budapest 9/2015 kamen 1,5 Mio Migranten ins Land plus 400000 (?) Untergetauchte. 80% Männer, großenteils funktionale Analphabeten, aus islam. Kulturkreis. Allein die 67000 UMFs kosten 3,618 Mrd Euro pro Jahr. 60% der Migranten müssten 40.000 € pro Kopf verdienen, damit die Zuwanderung finanziell neutral ist – schon dies ist eine Utopie. Doch viel schlimmer als diese Zahlen ist, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeit, Bildung, Engagement, EU, Finanzsystem, Gewalt, Integration, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Breitnau Dampf-Eisenbahn

Der Breitnauer Edgar Schaller (77) verwirklichte seinen Kindheitstraum vom Lokführer und lässt eine XXL-Modellbahn mit Dampfantrieb auf 600-Meter-Runde rollen. Das Bähnle fährt sonntags ab14.30 Uhr bei gutem Wetter. Ein schriller Pfiff ertönt aus der Dampfpfeife, die kleine Glocke am Zugende bimmelt. Die fünf Waggons sind mit Kindern und Eltern voll besetzt. Fauchend und schnaubend setzt sich Dampfross “Rita” in Bewegung Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eisenbahn, Freiwillig, Hochschwarzwald, Kinder, Natur, Oeffentlicher Raum, Regio, Tourismus | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zweiklassengesellschaft Obdach

Haben wir eine ZweiklassengesellschaftObdachlose Einheimische und Flüchtlinge. Zwischen Einheimischen und Zuwanderern machten die Verwaltungsmitarbeiter (der Stadt Friedrichshafen) keinen Unterschied. Wie ein Deutscher ohne Wohnsitz sollte auch der junge Gambier in das Obdachlosenheim im Wachirweg einziehen. Sabine Wuermeling begleitete ihn und war dort über die Zustände so entsetzt, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hilfe, Jugend, Regio, Soziales, Wohnen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Offline Pokemon Online Spiel

Warum treffen sich so viele Leute an den Bächle in der Herrenstrasse am Konviktplatz, nahe C-Punkt und Münster? Weil sich hier vier Pokestops kreuzen und es von Pokemon-Geistern nur so wimmelt, die man übers Smartphone-Display fangen und gegen Points tauschen kann? Weil sich hier virtuelles Online und reales Offline als Virtual Reality (VR) verschmelzen – man findet sich auf Google Maps, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiburg, Internet, Medien, Oeffentlicher Raum, Soziales, Sucht | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wohnungsnot – nur bauen hilft

Gegen Wohungsnot hilft nur eines – Wohnungen bauen. Normalverdiener suchen preiswerte Einfachwohnungen . Migranten suchen Wohnungen, die auch teuer sein können . Studenten suchen Uni-nahe Zimmer . Touristen suchen Ferienwohnungen. Da ist Wohnungsneubau angesagt. Zwangsmaßnahmen wie Mietpreisbremse, Leerstandsteuer und Zweckentfremdungsgesetz helfen nur der Bürokratie und bremsen die Investitionsbereitschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürgerinitiativen, Familie, Freiburg, Handwerk, Integration | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Glottertal Rundwege Wegkreuze

Wer das Glottertal durchwandert, dem fallen die vielen Kreuze auf, die sich an Wegen und Häusern befinden. Diese Kreuze sind für Carola Gschwander von der Pension “Roseneck” besonders wertvoll, und so hat sie sich entschlossen, aus diesen Heimatschätzen einen Rundweg zu kreieren. Aus der Idee sind gleich zwei Rundwege geworden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ehrenamt, Heimat, Hochschwarzwald, Kirchen, Kreuze, Oeffentlicher Raum, Tourismus, Wandern, Wandervereine | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir schaffen das – verlangen das

“Wir schaffen das” mit der Integration nur, wenn wir uns ohne Abstrche und faule Kompromisse auf dem Boden der europäischen Aufklärung verständigen können. Es ist mit unserem freiheitlichen Erbe schlicht unvereinbar, wenn der IS in Deutschland junge Flüchtlinge rekrutiert, Islamvertreter offen die Grundwerte unserer Gesellschaft in Frage stellen oder hinter manchen Wohnungstüren religiös motivierte Patriarchate regieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buergerbeteiligung, EU, Integration, Kultur, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Online-Hotelbuchung Freiburg

Friburgo, che bella città”, “Fribourg, ca me plait beaucoup”, “I love Freiburg” – solch Lob hört man oft, nicht nur oben am Kanonenplatz oder Münsterturm. Weniger erfreulich: Ihre Unterkunft buchen die meisten Touristen weder direkt oder über die Stadt, sondern über Online-Buchungsportale wie Booking.com, Hotel.de bzw. Advisor.de, die die Freiburger Hotels und Fewos bis zu 20% des Zimmerpreises kosten.
.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dienste, EineWelt, Freiburg, Internet, Italien, Markt, Medien, Schweiz, Tourismus, Verbraucher | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf gegen Vollverschleierung

Gegen die Vollverschleierung von Frauen. Aufruf zum Burka-Verbot. Gesicht zeigen in der Demokratie – in Europa – in Deutschland. “So, wie überall nackt herumzulaufen in Deutschland und Europa verboten ist, weil es unserem Sittengesetz widerspricht, sollten auch die eher tribalistisch denn religiös herleitbare Burka und der Niqab in Deutschland, ähnlich wie in Frankreich, Belgien oder im schweizerischen Tessin, verboten werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Engagement, EU, Frauen, Integration, Kultur, Oeffentlicher Raum, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gasthaus Kreuz Freiburg-Kappel

Das “Kreuz” in Freiburg-Kappel ist jetzt ein “Historisches Wirtshaus in Baden“. Frank Ebner schwärmt in den höchsten Tönen vom „Kreuz“ in Kappel. Der Publizist hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonders geschichtsträchtige Lokale im ganzen Land aufzustöbern. Seit Donnerstag gehört der 1755 eröffnete Betrieb offiziell zu seinen „Historischen Gasthäusern in Baden“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiburg, Gastro, Heimat, Hochschwarzwald, Kreuze, Kultur, Wandervereine | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einwanderungsland Germany

Marcel Zhu, 27, als 13-Jähriger eingewandert und heute als Ingenieur in D tätig, zur Flüchtlingsinvasion durch offene Grenzen: 1. Deutschland eine Kulturnation und kein Einwanderungsland, d.h. seine Identität ist aus der Kultur, nicht aus Migration erwachsen. 2. Deutschland als Sozialstaat ist ein ethisch relativ homogenes Land. 3. Deutschland ist für gebildete Migranten nicht konkurrenzfähig gegenüber den klassischen Einwanderungsländern Weiterlesen

Veröffentlicht unter EineWelt, Hochschulen, Integration, Jugend, Kultur, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Muenster Turmhelm geruestfrei

Am 18. Juli 2016 startete die Umbauaktion des Gerüsts am Turmhelm des Freiburger Münsters und sollte eigentlich bis 31. August dauern. Unter anderem dank des schönen Wetters konnten die Arbeiten früher beendet werden. Ab Freitag, 19. August, findet der Münstermarkt wieder wie gewohnt statt, auch für Münster- und Münsterturmbesucher sowie Anwohner sind alle Einschränkungen (Münsterwurst) ab Freitag behoben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiburg, Markt, Muenster, Oeffentlicher Raum | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Burka-Logik in Deutschland

Burka-Logik: Im wahabitischen Saudi-Arabien dürfen Burkträgerinnen kein Auto lenken, nur mitfahren, am besten hinten. Aber auch ausserhalb des Autos ist Vollverschleierung Pflicht. Logisch! Im aufgeklärten Deutschland ist – so die GroKoVollverschleierung in Ämtern und im Strassenverkehr (also hinterm Auto- Vespa- wie Fahrradlenker) zu verbieten. Per Pedes wie auch im Cafe und Kaufhaus ist Verschleierung mit Sehschlitz dagegen erlaubt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frauen, Integration, Oeffentlicher Raum, Religion, Sexueller Missbrauch, Zahnarzt | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rettet die Stille – Schwarzwald

www.rettet-die-stille.de von Kristian Raue benötigt 50.000 Unterschriften, um vor dem Petitionsausschuss des Bundestags das Anliegen vortragen zu dürfen, Erholungsgebiete vor lauten Fahrzeugen schützen zu können – Lärm-Umweltzonen ähnlich den Abgas-Umweltzonen einrichten. Motorräder, Drohnen, Quads, Traghubschrauber, Auto-Poser, Rennboote usw. erdrosseln die Stille.
. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürgerinitiativen, Gesund, Hochschwarzwald, Naturschutz, Tourismus, Umwelt, Verkehr | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zweierlei Recht – Tag und Nacht

Strassensperrung Schwendistrasse, nur ein Gehweg ist offen, Fahrräder müssen absteigen, tun sie aber nicht. Deshalb werden am Mittwochnachmittag 17.8. zwei Polizisten drei Stunden postiert, die dann u.a. ein Velo mit Kinderanhänger anhalten und den Papa mit einem Strafzettel versehen. Und wenn der Papa partout nicht zahlen will, kommt irgendwann das Schreiben mit “….ersatzweise soundsoviel Tage Haft”. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiburg, Gewalt, Integration, Justiz, Kinder, Oeffentlicher Raum | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kindergartenpflicht für alle

Kita als Pflicht” fordern Rainer Wendt (Chef Polizeigewerkschaft) und Heinz Buschkowsky (Ex-BGM Berlin-Neukölln), um Parallelgesellschaften von muslimischen Migranten zu verhindern. Eine weniger ideologische (alter Sozialismus-Traum: der Staat kanns besser mit der Kindererziehung als die Familie) als pragmatische Forderung (Islam-Familien und ethnische Clans kapseln sich sonst noch mehr ab). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie, Integration, Kinder, Kindergarten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Grundgesetz wird missbraucht

EU-Targetsystem und Euro-Rettung mittels deutscher Haftung, Massenmigration über unkontrollierte offene Grenzen, Recht auf Burka – alles wird damit begründet, dass das Grundgesetz dies alternativlos zulasse und zudem (wie der Koran auch?) nicht geändert werden könne. Diesem Irrtum schließt sich sogar das Verfassungsgericht an. Dabei hat man versäumt, im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands 1989 das GG zu überarbeiten Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Integration, Justiz, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Smartphone versus Integration

Die Kommunikation zwischen Flüchtlingen und Flüchtlingshelfern (Behörden, Kirchen, privat) ist durch das mobile Internet gestört, da weder offen noch ehrlich. Beispiel: A und B, beide 28, verstehen sich gut. A fragt B “Welche Seiten im Web besuchst Du so?”. Sozialarbeiter Bernd aus Freiburg gibt bereitwillig Antwort: Facebook, Twitter, WhatsApp, Arbeitgeber, Hobby, sogar private Seiten zeigt er am Display seines Smartphones. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Freiwillig, Internet, Jugend, Medien, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschland in Gefahr – Wendt

Im Vorwort zum neuen Buch „Deutschland in Gefahr“ nennt Rainer Wendt, Vors. der Polizeigewerkschaft, die beiden zentralen, gefährlichen Denkfehler der Bundesregierung: “Der erste (Denkfehler der Regierung) ist die angebliche Willkommenskultur in Deutschland. Das ist nichts anderes als ein künstlicher Begriff aus der Wunschkiste von Menschen mit edler Gesinnung, die ihr Gefühl zum Maßstab allen politischen Handelns machen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Buchhandel, Bürgerinitiativen, EU, Integration, Medien, Oeffentlicher Raum, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Homoeopathie rechts und links

Eine 28-jährige Biochemikerin, die nun Medizin studiert, erhält für ihren homöopathie-kritischen Artikel Anerkennung und Verlinkungen, da inhaltlich fundiert geschrieben. Nun veröffentlicht sie den Artikel nicht – wie früher schon – bei SPON, Zeit online bzw. Sueddeutsche, sondern der “Achse des Guten” www.achgut.de . Die Folge: Verlinkungen werden gelöscht, auch die führende Homöopathie-kritische Plattform teilt nicht mehr, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchhandel, Engagement, Internet, Kultur, Medien, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Olympia und Migration – Reiche

Was haben Olympia (in Brasilien seit 8/2016) und Migration (Deutschland seit Budapest 9/2015) gemeinsam? Beides ist etwas für die Reichen. Nur maximal 2% der Brasilianer profitieren direkt oder indirekt von den Olympischen Spielen im Land. Die Spiele gehen an den Favelas vorbei (sogar im TV, weil man sich die Gebühren der Privatsender nicht leisten kann).
.
Nur maximal 15% der seit Herbst 2015 nach Deutschland Zugewanderten sind politisch Verfolgte oder direkte Kriegsflüchtlinge, alle anderen schafften es hierher, weil sie gesund und zahlungskräftig sind (Youth Bulges). Die Zahl 15% dürfte eher zu hoch als zu tief gegriffen sein.
12.8.2016

Olympia ist was für die Reichen
Hochglanzbilder von brasilianischen Schönheiten und stolze Selfies aus den Arenen sind die eine Seite von Olympia. Doch in weiten Teilen der Stadt will man von den Sommerspielen einfach nichts wissen. Vor-Ort-Besuch in einer Parallelgesellschaft. ….
http://www.badische-zeitung.de/olympische-spiele/olympia-ist-was-fuer-die-reichen–125912761.html

Veröffentlicht unter EineWelt, Global, Integration, Jugend, Sportlern | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wetterstation im Gewerbebach

Im Wasser des Gewerbebachs in der Metzgerau zwischen Adelhauserplatz und KaJo steht eine kleine,  aber ganz besondere Wetterstation: Passanten können sich mit ihrem Smartphone über einen WLan-Hotspot mit der Station verbinden, um SMS-Nachrichten an die Station zu senden (Abfrage) bzw. Daten lesen (Temperatur). Mitmach-Kommunikation, Internet der Dinge. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fluss, Forschung, Freiwillig, Nachhaltigkeit, Oeffentlicher Raum, Solar, Wasserkraft, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freiburg ist nicht Istanbul – Buch

Freiburg ist nicht Istanbul – Buchlesung: Selim Özdogan, 1971 als Sohn türkischer Eltern in Köln geboren, hat sein Werk, aus dem er am Freitag in Freiburg in der Lesereihe “Unter Sternen” lesen wird, während eines halbjährigen Schreibaufenthalts in Istanbul verfasst. Und auch sein Held, der Deutschtürke Krishna Mustafa, tauscht für sechs Monate sein Leben in Deutschland mit dem in der Türkei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Buch, Integration, Literatur, Medien | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gewuerzmanufaktur Edy Ledig

Gewürze und (Heil-)Kräuter sind “in” und in der Urlaubszeit ein beliebtes Mitbringsel. Doch man muß nicht in den Iran reisen, um Safran mitzubringen. Besuchen Sie doch einfach den Freiburger Münstermarkt, vormittags oder Edy Ledigs Gewürzmanufaktur in Ortenberg zwischen Offenburg und Gengenbach – da gibts die allerbesten Gewürze dieser Welt, ausgesucht und geprüft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter EineWelt, Ernaehrung, Gastro, Landwirt, Natur, Regio | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Staat im Staat – Moscheen in D

In fast 1000 Moscheen predigen türkische Imame, die von Ditib ausgebildet, kein deutsch sprechen und von der türkischen Religionsbehörde im 2-3jährlichen Turnus nach Deutschland geschickt werden. Nun meint sogar der Reform-Islam-Professor Khorchide (Uni Münster), dass sich an dieser “Staat im Staat“-Situation auf Jahre nichts ändern wird: Islam-Studenten wollen nicht in die Moschee und sind zudem großenteils Frauen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gott ist gross oder der Groesste

Die Tagesschau vom 6.8.2016 vermeidet “Allahu akbar“, Susanne Daubner als TV-Moderatorin berichtete, der “Mann” habe “Gott ist groß” gerufen. Will sie Vorverurteilung und Generalverdacht vermeidend offen lassen, dass es eventuell auch ein Christ gewesen sein könnte, der mit einer Machete in Charleroi (Belgien) zwei Polizistinnen schwer verletzt hat? Dass “Gott ist groß” auf Arabisch gerufen wurde, wird verschwiegen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter EU, Integration, Internet, Medien, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar